Die Insel Vis, Kroatien

Luka Kalember, Marketing Manager
08/11/2019

Wobefindet sich die Insel Vis?

43°03’38.3″N 16°11’30.7″E

Lage und kurze Geschichte von Vis

Vis ist die am weitesten vom kroatischen Festland entfernte bewohnte Insel und eines der beliebtesten Segelreviere auf der kroatischen Seite der Adria. Sein höchster Punkt ist Hum, der 587 Meter über dem Meeresspiegel liegt und eine großartige Aussicht auf die Insel und ihre Umgebung bietet.

Die beiden größten Siedlungen der Insel sind die Stadt Vis an der Ostseite der Insel, nach der die Insel ursprünglich benannt wurde, und Komiža an der Westküste.

Vis war bereits in der Jungsteinzeit besiedelt. Im 4. Jahrhundert v. Chr. Gründete der griechische Tyrann von Syrakus, Dionysius der Ältere, die Kolonie Issa auf der Insel.

Es war später ein unabhängiger Stadtstaat und unter der Herrschaft der Liburner.

Vom fünfzehnten Jahrhundert bis 1797 war die Insel unter der Herrschaft der Republik Venedig. In dieser Zeit entstanden große Siedlungen entlang der Küste Comisa – Komiža und Lissa – heute bekannt als Vis.

Der venezianische Einfluss ist in der Renaissance-Architektur der Insel noch gut erkennbar. Nach dem kurzlebigen napoleonischen Königreich Italien wurde die Insel ab 1814 vom österreichischen Reich regiert. Sie behielt ihren italienischen Namen Lissa bei.

Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges stand es kurzzeitig unter italienischer Herrschaft, bevor es dem Königreich Jugoslawien zugeteilt wurde. In Vis befand sich einst das Hauptquartier von Marschall Josip Broz Tito, dem Führer der jugoslawischen Partisanen-Widerstandsbewegung.

Es wurde kurz von Italien besetzt und bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs kehrte die Insel an Jugoslawien zurück. Die Insel wurde Teil der Republik Kroatien, nachdem Kroatien 1991 die Unabhängigkeit von Jugoslawien erlangt hatte. Aufgrund seiner farbenfrohen Geschichte ist die Insel reich an kulturellem Erbe, zu dem Titos Höhlenversteck, eine britische Festung und viele antike griechische Überreste gehören.

Nachdem Vis einen Großteil seiner jüngsten Geschichte als jugoslawische Militärbasis verbracht hatte und von den 1950er Jahren bis 1989 von ausländischen Besuchern abgeschnitten war, blieb es vor äußeren Einflüssen geschützt. Diese Isolation bewahrte die Insel vor der Entwicklung und sorgte dafür, dass sich ein Besuch in Vis wie eine Reise in die Vergangenheit anfühlte, in denen Natur und Landwirtschaft der Mittelpunkt des Lebens auf der Insel waren.

Die Stadt Vis

Vis blog City of Vis slika

Wie ich bereits erwähnte, wurde die Stadt Vis ursprünglich als griechische Kolonie namens Issa gegründet. Es liegt am Fuße einer breiten, hufeisenförmigen Bucht. Die Ankunft der Fähren bringt eine ansonsten friedliche Ansammlung von Küstenpromenaden mit sich, zerfallenden Stadthäusern aus dem 17. Jahrhundert und engen Gassen, die sich sanft von der Küste abheben.

Die Stadt ist ein Zusammenschluss von zwei Siedlungen, Luka aus dem 19. Jahrhundert (was auf Kroatisch Hafen bedeutet), wo die Fähre anlegt, und Kut aus dem Mittelalter (kroatisch für Ecke) auf der gegenüberliegenden Kurve des Hufeisens. Eine Promenade verläuft malerisch zwischen den beiden und ist gesäumt von mehreren kleinen Restaurants. Diese bieten köstliche mediterrane Gerichte.

Sollten Sie sich dazu entscheiden Vis zu besuchen, vergessen Sie auf gar keinen Fall den Wein zu probieren, der aus der eigenen Rebsorte Vugava von Vis hergestellt wird. Einer weißen Rebsorte, die dort seit der Antike angebaut wird.

Neben der blühenden lokalen kulinarischen Szene ist Vis bekannt für seine schönen Strände und das unberührte Meer. Kleine Strände säumen die Promenade, aber der belebteste Stadtstrand befindet sich nördlich des Hafens vor dem Hotel Issa.

Wenn Sie sich darüber hinaus wagen, werden Sie auf eine Reihe wilder Badestellen stoßen. Diese sind leicht zu Fuß zu erreichen, lassen sich aber noch besser beim Segeln erkunden. Auf der anderen Seite, hinter Kut und dem British Naval Cemetery, befindet sich der hübsche Kiesstrand von Grandovac mit einer Strandbar.

Hier können Sie nach dem Sonnenbaden ein erfrischendes Getränk genießen. Wenn Sie in den Norden der Insel fahren, finden Sie den Strand Stončica, einen der attraktivsten Strände der Insel.

In den Gewässern rund um Vis kann man hervorragend tauchen. Es gibt reichlich Fische und verschiedene Schiffswracks, ein Amphorenfeld und ein Flugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg, die es zu erkunden gilt.

Das Erreichen vieler der besten Tauchplätze erfordert jedoch ein gewisses Maß an Können und Erfahrung. Zum Glück ist das Issa Diving Center da um Ihnen Ihr Tauchabenteuer zu verwirklichen.

Der Stiniva-Strand, der zu einem der schönsten Strände in Europa gewählt wurde, ist auch ein großartiger Tauchspot. Während der Sommersaison können Sie an fast allen Wochentagen eine Tauchtour unternehmen.

Das Wasser rund um Stiniva ist flach, was es für Kinder zu einem schönen und bequemen Ort macht, um im Meer zu spielen. Die unbewohnten Fischerhütten und die natürliche Umgebung von Stiniva sind als Naturschutzgebiet geschützt. Achten Sie also darauf, ihre Schönheit auf respektvolle Weise zu behandeln

Komiza

Vis blog Komiza town slika

Auf der gegenüberliegenden Seite der Insel, liegt das Fischerdorf Komiža. Es liegt am Fuße des Hum-Hügels und ist von Westen nach Südwesten ausgerichtet und daher vor allen Nordwinden geschützt und im Winter der wärmste Ort in Kroatien.

Der Archipel von Komiža umfasst sogar die entferntesten adriatischen Inseln – Biševo, Palagruža, St. Andrija sowie Jabuka und Brusnik – Inseln vulkanischen Ursprungs.

Die Architektur der Stadt ist ein Beweis für ihre lange Fischertradition. In der Hochsaison erreicht Komiža jedes Jahr mit der Feier der Fischernacht ihren Höhepunkt im Sommer. Eine traditionelle Veranstaltung, die die Stadt übernimmt und an jedem ersten Samstag im August seit 1986 statt findet. Die Feier der Fischers Nacht ist voller Gesang, Tanz und hausgemachten Köstlichkeiten.

Planen Sie Ihre Reise um einen Blick auf traditionelle Feste zu werfen und alle kulinarischen Wunderwerke der lokalen Köche zu genießen.

Das Segeln in Komiža bietet unzählige Möglichkeiten das Meer, die einheimischen Pflanzen und Tiere zu erkunden. In der zweiten Juliwoche findet sogar ein jährliches internationales Hochseefischen statt.

Das Meer rund um Komiža ist reich an Fischen und somit ein aufregender Ort für alle Hobby- und Berufsangler. Sichern Sie sich jedoch einen lokalen Angelschein oder treffen Sie sich mit einem der lokalen Fischer und holen Sie Ihren Fisch direkt bei denen ab! Die Stadt ist mit kleinen Restaurants gefüllt, die erstaunliche lokale Gerichte und Weine rund um frische Meeresfrüchte anbieten.

The Komiza-Palagruza regatta

Vis blog Regatta slika

Wenn Sie Ihren Segeltörn für später im Jahr planen, ist ein Besuch der historischen Regatta zwischen Komiža und Palagruža ein Muss!

Jahrhunderte lang segelten die Fischer nach Palagruža, welches 42 Seemeilen von Komiža entfernt ist, um Sardinen zu fischen, die dort am Strand in Fässern gesalzen und am Ende bei Nacht mit Falkuša-Booten zu den Kasernen in Komiža gebracht wurden.

Die Falkuša ist ein Untertyp einer Gajeta, einem traditionellen dalmatinischen Fischersegelboot. Das Design wurde an die besonderen Bedürfnisse der Fischer von Komiža angepasst, die lange Fischereifahrten auf hoher See unternahmen, um die Segelgeschwindigkeit und genügend Platz für den Rücktransport der Fische in ihre Heimatstadt zu gewährleisten.

Sein einzigartiges traditionelles Design ist als ein UNESCO Weltkulturerbe anerkannt. Die Regatta findet jedes Jahr im September statt und endet mit einem großen Fest in Komiža.

Bisevo

Vis blog Bisevo slika

Das Komiža-Gebiet ist bekannt für seine Naturwunder und sein unberührtes Ökosystem. Ein solcher außergewöhnlicher Ort ist die Insel Biševo.

Biševo ist eine kleine Insel im Geopark Vis Archipelago, die auf der UNESCO Welterbeliste steht.

Es ist ein besonderes Gebiet im zentralen Teil der Adria, das spezifische geologische Veränderungen im Zusammenhang mit der Salztektonik erfahren hat, die zu fabelhaften geologischen Strukturen und geomorphologischen Merkmalen geführt haben. Die Inseln zeichnen sich durch die ältesten und jüngsten Felsen an der östlichen Adriaküste aus und sind immer noch am wachsen.

Die Blaue Höhle ist eines der beliebtesten und beeindruckendsten Naturwunder der Adria und das Kronjuwel des natürlichen Reichtums von Biševo. Sie befindet sich auf der Ostseite der Insel in der Bucht Balun, etwa 4,5 Seemeilen von Komiža entfernt.

Die auch Blaue Grotte genannte wurde 1884 von Baron Eugen von Ransonet entdeckt und ist seitdem für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Höhle kann in einem kleinen Boot durch einen schmalen, 1,5 Meter hohen und 2,4 Meter breiten Eingang betreten werden.

Das Sonnenlicht dringt durch einen Unterwasserdurchgang ein, reflektiert sich vom Boden und sorgt für einen erstaunlichen blau-silbernen Schimmer. Je nach Jahreszeit ist die beste Zeit um die Höhle zu besuchen zwischen 10 und 14 Uhr.

KOSTENLOSE TIPPS

Segel- und Ankermöglichkeiten rund um Vis

Es ist immer von Vorteil zu wissen, was man auf der Insel Vis besuchen und sehen sollte. Unter anderem finden Sie auch unsere Antworten dazuz, wo man auf der Insel gut essen kann.

Zusammen mit einer kurzen Geschichte und interessanten Orten wird dieser Blog Ihnen diese wunderschöne Insel sicherlich ein bisschen näher bringen.

Daher bleibt uns nur nochn übrig Ihnen unsere Vorschläge für Topbuchten, in denen Sie sich tagsüber wiederfinden oder die Nacht vor Anker verbringen können zu nennen.

Hier finden Sie unsere Vorschläge:

EARLY BOOKING 15% DISCOUNT
SEASON 2020

Dufour D430 Grand Large

Premium Technical
Standart Garantie

Erfahren Sie Mehr

Sailing Lovers Club bietet die besten Deals

Erfahren Sie als erster über unsere besten Deals und Angebote
Das Beste daran, es ist KOSTENLOS!

Werden Sie Mitglied und erhalten Sie die neuesten Angebote und Updates

Sailing Lovers Club bietet die besten Angebote:

  • 10% zusätzlicher Rabatt auf alle Segelyachten
  • Erfahren Sie als Erster mehr über die besten Bootsangebote
  • Ermäßigungen in den besten und exklusivsten Restaurants
  • Rabatte für Provisioning Services
  • Ermäßigungen für Aktivitäten und Freizeitangebote
  • Willkommenspaket
  • Und wir fügen noch viel mehr hinzu

Das Beste von allem, es ist KOSTENLOS!

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Share This