Insel Korcula, Kroatien

Luka Kalember, Marketing Manager
04/03/2020

Wo ist die Insel Korcula?

42°57’07.8″N 17°07’29.4″E

Korcula Lage und kurze Geschichte

Die Insel Korčula ist die sechstgrößte Insel der kroatischen Adria. Sie ist reich an Weinbergen, Olivenhainen, malerischen kleinen Dörfern und erstreckt sich über eine Länge von fast 47 Kilometern.

Des weiteren verfügt sie über eine der schönsten und am besten erhaltenen Altstädte der Renaissance und hat zudem viele unberührte Naturgebiete wo sie entspannen könenn und die Umwelt genießen könenn.

Dichte Kiefernwälder veranlassten die ursprünglichen griechischen Siedler, die Insel Korkyra Melaina (Schwarzkorfu) zu nennen. Ruhige Buchten und kleine Sandstrände säumen die steile Südküste, während das Nordufer flacher ist und Kiesstrände hat.

Die frühsten Siedlungsreste auf der Insel stammen aus der Jungsteinzeit, wie die archäologische Höhlenstätte Vela Spila in der Nähe von Vela Luka am westlichen Ende der Insel zeigt.

Die Ergebnisse von Vela Spila sind im Zentrum für Kultur in Vela Luka ausgestellt. Das Schicksal dieser prähistorischen Völker ist nicht bekannt, aber die Orte bieten einen Einblick in ihre Lebensweise.

Es waren jedoch die Griechen, die sich irgendwann um das 6. Jahrhundert v. Chr. über die Insel ausbreiteten. Der Legende nach wurde die Insel im 12. Jahrhundert v. Chr. Vom trojanischen Helden Antenor gegründet.

Die bedeutendste griechische Siedlung wurde um das 3. Jahrhundert v. Chr. im Gebiet der heutigen Lumbarda gegründet.

Eine in Lumbarda, dem ältesten schriftlichen Steinmonument Kroatiens, gefundene Steininschrift berichtet, dass griechische Siedler aus Issa (Insel Vis) die Kolonie gründeten und dass die beiden Gemeinden bis zu den Illyrischen Kriegen um 220 v. Chr. mit den Römern friedlich zusammen lebten. Griechische Artefakte, darunter geschnitzte Marmorgrabsteine, befinden sich im örtlichen Stadtmuseum von Korčula.

Rom eroberte Korčula im 1. Jahrhundert und machte im 6. Jahrhundert den Byzantinern und im 7. Jahrhundert den Slawen Platz. Nach der Wende des ersten Jahrtausends ging die Insel durch die Hände verschiedener mittelalterlicher Staaten, bevor sie 1420 an die Venezianer fiel, die bis 1797 an der Macht blieben.

Unter venezianischer Kontrolle wurde die Insel für ihren exquisiten Stein bekannt, der für den Export abgebaut und geschnitten wurde. Diesen verwendete man, um viele bedeutende öffentliche Denkmäler und Gebäude in der Renaissance von Venedig und der Republik Dubrovnik zu bauen. In dieser Zeit florierte auch der Schiffbau und Korčulas Schiffsführer waren im gesamten Mittelmeerraum bekannt.

Nach der napoleonischen Eroberung Venedigs im Jahr 1797 folgte Korčulas Schicksal dem der Region und wechselte den Besitzer unter den Franzosen, Briten, Österreich-Ungarn und Italienern, bevor es 1921 Teil des ersten Jugoslawien wurde. Heute ist Korčula eine der wohlhabendsten Inseln Kroatiens Die historische Hauptstadt zieht jedes Jahr mehr Besucher an.

Die Stadt Korcula

korcula - korcula town prva ispod podnaslova

Die Stadt Korčula wird oft als „Klein Dubrovnik“ bezeichnet und bietet eine Pause von den geschäftigen Menschenmengen, die nach Dubrovnik strömen.

Mit seiner ebenso beeindruckenden wie glorreichen Altstadt sind seine architektonische Schönheit und sein reiches kulturelles Erbe ein Genuss für jeden, der die Insel besucht.

Die Stadt hat ein faszinierendes Fischgräten-Layout, das genial für den Komfort und die Sicherheit seiner Bewohner entworfen wurde.

Westliche Straßen wurden gerade gebaut, um die Stadt für den erfrischenden Sommerwind zu öffnen – Maestral (starker, stetiger Westwind), während die östlichen Straßen gekrümmt waren, um die Kraft der Winterbora (kalter Nordostwind) zu minimieren.

Eines der beeindruckendsten Renaissancegebäude im Zentrum der Altstadt von Korčula ist die im 15. und 16. Jahrhundert erbaute Markuskathedrale, über deren Eingang sich eine Markusstatue mit Figuren von Adam und Eva befindet.

Wenn Sie sich in die Kathedrale wagen, befindet sich über dem Hauptaltar ein kunstvolles Ziborium von Marko Andrijić, einem begabten lokalen Steinmetz. Darunter befindet sich ein restauriertes Stück des bekannten italienischen Renaissance-Meisters Tintoretto.

Für eine anderen Einblick in die lokale Kultur sollten Sie unbedingt das Moreška-Schwerttanzen sehen. Der Tanz bedeutet auf Kroatisch „maurisch“ und zeigt den Kampf zwischen Mauren und Christen.

Der Tanz wurde jedoch in jüngster Zeit neu interpretiert, um einen Kampf zwischen dem Weißen König und seinen Anhängern und dem Schwarzen König darzustellen, der die Braut des Weißen Königs entführt hat.

Die Armeen der beiden Führer treffen sich, begleitet von Musik, um zu kämpfen, bis sich der Schwarze König ergibt. Die Show wird im Sommer wöchentlich aufgeführt und ist einen Besuch wert

korcula - korcula town druga - negdje razlomi tekst

Wenn Sie im von der Stadt eingebetteten Hafen übernachten, sind Sie tagsüber nur einen kurzen Spaziergang von zahlreichen kleinen Stränden und nachts von vielen Bistros und Cocktailbars entfernt.

Die gastronomische Szene in Korčula ist beeindruckend. Viele Restaurants bieten frische Meeresfrüchte aus der Region sowie einige der besten auf Korčula angebauten Weine wie Pošip oder Grk an. Ab 2019 beherbergt die Stadt auch ein, mit einem Michelin-Stern ausgezeichnetes Restaurant.

Das hauseigene Restaurant Lešić Dimitri Palace befindet sich im Nordosten der Altstadt. Segeln Sie für ein wirklich einzigartiges Erlebnis auf die kleine Insel Stupe östlich der Insel Badija.

Dieses saisonale Restaurant ist nur mit dem Boot erreichbar und befindet sich auf einer winzigen Insel in der Bucht von Pelješac. Die Lage bietet ein wirklich einzigartiges kulinarisches Erlebnis mit einem spektakulären Blick auf die Region Korčula.

Die Tradition des Weinanbaus auf Korčula und der nahe gelegenen Halbinsel Pelješac ist lang. Wenn Sie in fast jedem Dorf oder jeder Stadt Halt machen, können Sie diese regionalen Sorten probieren, gepaart mit geschmackvollen lokalen Köstlichkeiten wie Schinken, Käse und gepökelten Oliven. Unser Rat ist es sie alle auszuprobieren!

Lumbarda

korcula - lumbarda

Lumbarda ist eine entspannte Stadt rund um einen Hafen am südöstlichen Ende der Insel Korčula. Der sandige Boden ist perfekt für Weinberge und Wein aus der Grk-Traube, welches das berühmtestes Produkt von Lumbarda ist.

Diese einzigartige trockene Weißweinsorte gedeiht im sandigen Boden von Lumbarda und kann nirgendwo anders erfolgreich angebaut werden. Im 16. Jahrhundert bauten Aristokraten aus Korčula hier Sommerhäuser und es blieb somit bis heute ein ruhigerer Rückzugsort aus der stärker urbanisierten Stadt Korčula.

Die Strände der Stadt sind klein, aber sandig und von hohem Schilf umgeben, das für eine idyllische Sommerkulisse sorgt.

Pržina ist der beliebteste Strand in Lumbarda. Pržina ist ein idealer Ort für einen Tagesausflug. Einheimische und bekannte Besucher schwärmen auf dieser sandigen Strecke, um sicher zu schwimmen und Sandburgen zu bauen und in den kleinen Café-Bars abzuhängen.

Es ist ein idealer Ort für einen Cocktail am Nachmittag, während Sie den Sonnenuntergang bewundern.

Pupnat

korcula - pupnat

Das Segeln um Korčula lohnt sich, da die Insel einige wunderschöne Landschaften und Badestellen bietet.

Wenn Sie sich weiter westlich von Lumbarda wagen, treffen Sie auf das Dorf Pupnat. Pupnat ist eine typische Wein- und Gemüseanbaugemeinde am offenen Meer und in Lastovo, die an einer kleinen, aber fruchtbaren Ebene liegt.

Im Süden von Pupnat, am Fuße eines steilen Abhangs, liegt Pupnatska Luka, einst der Hafen des Dorfes. Pupnatska Luka ist ein wunderschöner Halbmond aus feinem Kieselstein und der wohl beste der Südküstenstrände von Korčula.

Es gibt ein paar Café-Bars, die im hinteren Teil des Strandes Snacks anbieten, die von übergroßen Kakteen abgeschirmt werden.

Lastovo Archipelag und Naturpark

korcula - lastovo

Einer der großen Vorteile des Segelns in Kroatien ist die Flexibilität, viele verschiedene Orte zu besuchen.

Wenn Sie Korčula besuchen, sollten Sie einen kurzen Stopp im Naturpark Lastovo Archipel nicht verpassen.

Bootsfahrer und Segler, die sich mit den verborgenen Schätzen Kroatiens vertraut gemacht haben, strömen seit Jahren hierher, um die ungestörte Natur und das unberührte Wasser von Lastovo zu genießen.

Das kleine grüne Lastovo, eine der abgelegensten und unentwickeltesten Inseln Kroatiens, liegt in ruhiger Isolation südlich von Korčula und westlich von Mljet.

An Land gibt es wenig zu tun, aber die Insel und Dutzende von Inseln, die sie umgeben, bieten viele winzige Buchten zum Festmachen und die glückseligen Schönheit der Natur zu genießen.

Der Naturpark Lastovo Archipelag beherbergt Sturmtaucher, Seekorallen, Schwämme, Hummer, seltene Meeresschnecken, Delfine sowie Karett- und grüne Meeresschildkröten. Bringen Sie unbedingt Ihre Schnorchelausrüstung mit, oder stehen Sie auf um das türkisfarbene Wasser zu erkunden.

Wenn die Nacht hereinbricht, lenken Sie Ihren Blick zu den Sternen. Aufgrund seiner abgelegenen Lage und der fehlenden Lichtverschmutzung ist der Nachthimmel in Lastovo eine der klarsten und schönsten Sehenswürdigkeiten welche Sie sich erhoffen können .

korcula - lastovo 2

KOSTENLOSE TIPPS

Here are our picks:

EARLY BOOKING 15% DISCOUNT
SEASON 2020

Dufour D430 Grand Large

Premium Technical
Standart Garantie

Erfahren Sie Mehr

Sailing Lovers Club bietet die besten Deals

Erfahren Sie als erster über unsere besten Deals und Angebote
Das Beste daran, es ist KOSTENLOS!

Werden Sie Mitglied und erhalten Sie die neuesten Angebote und Updates

Sailing Lovers Club bietet die besten Angebote:

  • 10% zusätzlicher Rabatt auf alle Segelyachten
  • Erfahren Sie als Erster mehr über die besten Bootsangebote
  • Ermäßigungen in den besten und exklusivsten Restaurants
  • Rabatte für Provisioning Services
  • Ermäßigungen für Aktivitäten und Freizeitangebote
  • Willkommenspaket
  • Und wir fügen noch viel mehr hinzu

Das Beste von allem, es ist KOSTENLOS!

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Share This